Skip to content

Autoaufkleber



Den werd ich mir demnächst dann mal ans Auto kleben.

Na, wer weiß was das ist und warum?




Auflösung in den Kommentaren...
Tags fr diesen Artikel: ,

Navi-Vergleich TomTom 6 vs. Navigon 7

So, ich habe mir ja Ende letzten Jahres eine neue Navigationssoftware für meinen PDA gekauft. Unter anderem hatte ich René versprochen, einen kleinen Vergleichstest zu schreiben, was ich nun endlich mal tun will.

Also Ausgangssituation war mein Xda Orbit 2 von o2, der von Haus aus TomTom in der Version 6 an Bord hatte. Damit war ich bisher eigentlich auch immer sehr zufrieden. Mehr durch Zufall bin ich auf die Tests der neuen Navigon Version 7 gestoßen und fand vor allem die neuen Features durchaus interessant.

Neues Kartenmaterial konnte auch nicht schaden, also habe ich letztendlich zugeschlagen und es mir gekauft.

Als erstes muss ich wohl den Hinweis vorweg schicken, dass der Vergleich dieser beiden Versionen nicht ganz fair ist. Denn Navigon 7 hat nicht nur aktuelleres Kartenmaterial, sondern ist auch von der Software her quasi eine "Generation" weiter (wie sich auch im Test gleich zeigen wird). Allerdings gibt es die neue TomTom 7 bisher nur auf ausgewählten Geräten vorinstalliert und nicht zum Kauf für beliebige Geräte.

Aufgrund der Länge gibt es den Rest nach dem "vollständig lesen"-klick. "Navi-Vergleich TomTom 6 vs. Navigon 7" vollstndig lesen

Shell Prepaid III

Der genervte Tankwart hat mir im Gästebuch einen Eintrag zum Thema Shell Prepaid hinterlassen.

Erstmal: schön, Feedback zu bekommen. Schade allerdings, dass Du es anonym getan hast, somit ist ein Dialog wohl nur schwer möglich. Außerdem wäre es vermutlich wohl besser als Kommentar zu dem entsprechenden Beitrag aufgehoben. Aber egal. Ich gehe mal davon aus, dass Du hier mitliest, wenn Du den anderen Beitrag gefunden hast und somit möchte ich mal kurz darauf eingehen.

Offensichtlich ist mein Beitrag ein wenig falsch rüber gekommen.

Mann Kerl hast du Dir mal die Frage gestellt" wer hier nichts weiß" Du bist doch der Technikfreak...Du weißt doch das seit kaum noch ein Mensch Kugelschreiber und Papier benutzt alles irgendwie perfekt ist aber doch nicht technisch so umzusetzen ist wie man sich das vorstellt.....und genau das war hier das Problem...
Natürlich ist mir völlig bewußt, dass die Technik hier das Hauptproblem ist. Heutzutage muss alles schick, stylisch und vor allem digital sein. Ein einfacher Gutschein tut es nicht mehr. So eine Chipkarte ist ja viel toller. Vom davon produzierten Plastik-Müll mal ganz zu schweigen (oder werden die etwa tatsächlich wiederverwendet?).
Trotzdem ist es nunmal so... das Leben geht weiter und damit vor allem auch die Technik. Ob das alles so toll ist, steht auf nem anderen Blatt. Fakt ist aber, dass es so ist. Und damit muss man sich halt arrangieren.

ich bitte Dich also...stell nicht den Mitarbeiter der als letztes Glied in der Kette der Shellgeknechteten steht an den Pranger...
Wenn Du meinen Beitrag aufmerksam gelesen hast, weißt Du, dass ich eben nicht den Mitarbeiter an den Pranger gestellt habe. Dass er in dem Moment nicht viel dafür konnte und es ihm vor allem auch unangenehm war, weiß ich. Deshalb bin ich ja auch die ganze Zeit über sachlich, ruhig und freundlich geblieben. Ich kenne Leute, die in so einer Situation sicher sehr viel mehr Randale gemacht hätten und ausfallend geworden wären.
Dass es sicher auch kein Traumjob ist, ist mir völlig klar. Allerdings wie ich schon geschrieben habe: dass der Mitarbeiter nicht vollständig ausgebildet wurde, ist auch nicht mein Problem! Und seine Bemühungen in allen Ehren, aber ein einfaches "tut mir leid, ist mein erster Tag ich weiß noch nicht wie das geht", wäre für mich auch ok gewesen. Hätte ich die Gutscheine halt ein anderes Mal eingelöst. Bei Aldi hab ich auch schon das Schild "Trainingskasse" gesehen oder bei K&M das Schild "hier keine Reklamationen".

Aber: Wenn Dir die Bude abbrennt, weil der Feuerwehrmann zu blöd war, das Wasser anzustellen, gehst Du doch auch nicht hin, bringst ihm nen Blumenstrauß und sagst: "Och kein Problem, Du bist ja der Geknechtete am Ende der Kette, warst neu und kanntest das Schlauchsystem halt noch nicht.", oder?

Ich könnte Dir noch viele Beststellertipps zum schreiben geben.....must mich nur finden...
Ist das ein Tippfehler? Meinst Du Bestsellertipps? Oder Bestellertipps? Und was genau meinst Du damit? Warum sollte ich Dich finden wollen? Vielleicht hast Du ja einfach den Mut, aus Deiner "Anonymität" heraus zu kommen. Und wenn Du soviele gute Tipps zum Schreiben hast, warum machst Du dann nicht selbst ein Blog auf? Wird bestimmt spannend! ;-)

also entschuldige dich bei der Cheffin bring den Kassierern einen Strauß Blumen...
Ganz ehrlich? Nö.
Zum einen ist die Sache für mich längst erledigt. Zum anderen denke ich, habe ich mir nichts vorzuwerfen. Ich war weder laut noch unfreundlich noch sonstwas.
Tags fr diesen Artikel: , , , ,

Shell Prepaid II

So, diese Geschichte ist nun beendet.

Allerdings nicht ganz so problemlos wie gedacht.

Die Dame am Telefon hatte mir ja gesagt, ich könnte an dem Tag vorbei kommen, es wäre jemand kompetentes da, bei dem ich die Rechnung bezahlen könnte. Und sie hätte mir ein Geschenk hinterlegt.

Nun gut, das Geschenk lag auch da, der Mitarbeiter wußte auch gleich bescheid. Ich habe dann wieder gefragt, ob ich nun dieses Mal die Gutscheine eingelöst bekomme. "Ja klar, kein Problem", war seine Aussage. Bis ich ihn dann gefragt habe, ob ich den Rest dann jetzt auch per Karte bezahlen kann...

Plötzlich stockte er, überlegte, tippte noch ein wenig auf der Kasse rum und meinte: "Hmm... nee, da ist ja irgendwie der ADAC-Rabatt oder sowas drauf, das ist ja wie eine Barzahlung und mit Karte geht das dann jetzt nicht."

Da ich natürlich noch immer kein Bargeld dabei hatte, wäre mir innerlich fast der Kragen geplatzt. Aber es half ja nichts. Also blieb ich freundlich und bin wieder unverrichteter Dinge abgezogen. Zum Glück liegt die Tankstelle auf dem täglichen Arbeitsweg, so dass es nicht ganz so schlimm war. Hätte ich jedes Mal extra hinfahren müssen, wäre ich wohl auch deutlich unentspannter gewesen. Das Geschenk hatte er mir aber immerhin schonmal mitgegeben.

Also war ich am nächsten Tag nochmal da, diesmal mit Bargeld, habe gar nicht erst versucht die Gutscheine einzulösen und konnte somit die Rechnung endlich begleichen und dafür auch mein "Schuldversprechen" wieder mitnehmen. Was der Kassierer aber erstmal wieder eine Weile suchen musste. Ich glaube, wenn er das dann nicht gefunden hätte, wäre endgültig Achterbahn gewesen.

Immerhin habe ich (wohl aber nicht ganz freiwillig) einen kleinen "Rabatt" bekommen.

Das Geschenk dagegen ist allenfalls eine nette Geste... sah zuerst sehr vielversprechend und edel aus. Es war eine schwarze Rolle mit goldenem Shell-Logo drauf. Zu Hause rein geschaut: ein kleines Dart-Set. Allerdings wohl Werbegeschenk-üblich auf unterstem Qualitätsniveau. Es ist eine Matte mit aufgedrucktem Spielplan und vermutlich einem Metallkern und dazu 6 kleinen Plastikpfeilen mit Magnet vorne dran. Die Pfeile schon teilweise etwas krum und besonders gut halten tun die Magnete auf der Matte auch nicht. Dass man damit ernsthaft spielen kann, wage ich zu bezweifeln.

Also: nett gemeint, aber eigentlich direkt fürn Gulli. Von einer kostenlosen Autowäsche oder einer weiteren Prepaid Karte :-D hätte ich wohl mehr gehabt.

Jedenfalls werde ich mir wohl jetzt mal einen Screenshot der Prepaid-Webseite ausdrucken, wo eindeutig steht, dass ich den Restbetrag mit EC-Karte zahlen kann. Wenn dann wieder ein unfähiger Kassierer da ist, bleib ich da so lange stehen und mache Randale, bis sie es auf die Reihe bekommen. Und wenn er den Pächter/Inhaber persönlich her zitiert.

Bei der "Recherche" für diese Einträge bin ich dann auch auf diese lustige Auktion gestoßen (falls die Auktion später mal nicht mehr aufrufbar ist, hier ein PDF-Ausdruck der Seite).
Echt immer wieder verwunderlich, was bei eBay so abgeht. Da kauft jemand für (mindestens, läuft ja noch) 17,13 Euro + 2,50 Euro Porto = 19,63 Euro einen Gutschein im Wert von 20 Euro. Herzlichen Glückwunsch, ganze 37 Cent gespart... aber gut, wahrscheinlich kommt man nur so zu was.
Tags fr diesen Artikel: , , , , ,

Shell und die Gutscheine / Prepaid Cards

Auch wenn es meist den einen oder anderen Cent teurer ist, fahre ich meistens zu Shell zum Tanken. Zum einen ist mir bei dem "Markensprit" dort doch etwas wohler, zum anderen bin ich ADAC-Mitglied und spare darüber noch wieder einen (oder sinds aktuell sogar zwei?) Cent pro Liter, wodurch Shell dann gar nicht mehr soviel teurer ist als die freien Tankstellen.

Demnach hatte ich mich auch sehr gefreut, als meine Freundin mir einen Gutschein Prepaid-Karte für Shell geschenkt hat. Sie und ihre Kolleginnen hatten davon mehrere von Lieferanten als Weihnachtsgeschenke bekommen. Eine schöne Idee wie ich finde. Besser als die 37. Flasche Wein und Lebkuchen.

Ich hatte diesen Gutschein dann letztens auch ohne Probleme eingelöst. Ganz normal voll getankt, den 10 Euro Gutschein eingelöst und den Rest mit der EC-Karte bezahlt.

Die Kolleginnen von meiner Freundin hatten aber bereits von Problemen beim Einlösen der Karten berichtet. Bei der einen würden die Karten angeblich gar nicht funktionieren. Bei einer anderen Tankstelle hieß es, man müsste genau für 10 Euro tanken, kann dann die Karte einlösen und danach könnte man ja nochmal zum Auto raus gehen, voll tanken und dann den Rest bezahlen.

Was für ein Schwachsinn.

Zumal die Webseite eindeutig sagt:
Der Differenzbetrag zwischen dem Wert Ihres Einkaufes und dem Restwert auf der Karte kann mit weiteren Shell Prepaid Cards, EC-Karte, Kreditkarte oder bar bezahlt werden.

Am Samstag waren wir dann unterwegs zu Freunden und ich musste wieder tanken. Da ich mir die Probleme der Kolleginnen nicht vorstellen konnte, hatte ich deren Karten auch mit und habe versucht diese einzulösen.

Der Kassierer war dann aber auch bei mir zum einen nicht in der Lage, beide Gutscheine anzurechnen. Zum anderen konnte ich dann den Restbetrag plötzlich nicht mehr mit der EC-Karte bezahlen.

Bargeld hatten wir natürlich auch nicht mehr genug dabei. Ich habe äußerst selten soviel Bargeld bei mir. Meine Freundin auch nicht. Wozu auch.

Jedenfalls war der Kassierer desweiteren scheinbar unfähig dazu, die Gutscheineinlösung zu stornieren, so dass ich den gesamten Betrag mit der EC-Karte hätte zahlen können.

Ich hatte 3 verschiedene EC-Karten und eine Kreditkarte dabei. Aber nein, es war nicht möglich zu bezahlen.

Da wir aufgrund der Verabredung schon im Zeitdruck waren, hatte ich auch keine Lust noch groß zum nächsten Geldautomaten zu fahren oder ähnliche Späße zu treiben.

Letztendlich musste ich dann ein "Schuldversprechen" unterschreiben, dass ich den Betrag dann halt innerhalb einer Woche zahle.

Eigentlich ja auch kein Problem, Fehler können ja immer mal passieren. Aber ziemlich nervig, unangenehm und ein bißchen peinlich ist es natürlich trotzdem, vor anwesenden Kunden ein "Schuldversprechen" unterzeichnen zu müssen. Zumal ich ja liquide genug war. Und die Rennerei, da jetzt nochmal zum Bezahlen hinzufahren habe ich auch.

Und dass die Tankstellen ihre Mitarbeiter nicht anständig schulen kann ja auch nicht mein Problem sein. Ich wäre vermutlich auch nicht so sauer, wenn ich nicht schon selbst diese Prepaid-Karten in genau dieser Art genutzt hätte.
Dazu kommt eben auch noch das Wissen, dass es offensichtlich kein Einzelfall ist, wie von den Kolleginnen meiner Freundin berichtet. Offenbar vertreibt Shell diese Karten, ohne dass die Kassierer so richtig wissen, wie diese einzulösen sind. Und das ist ziemlich arm. Vor allem wenn groß damit geworben wird, diese Karten an allen Tankstellen in Deutschland einlösen zu können.

Naja, ich habe eben mit der Tankstellen-Inhaberin telefoniert und sie meinte, der Kassierer wäre ganz neu gewesen und es tut ihr wahnsinnig leid und sie würde ein kleines Geschenk für mich bereit legen. Das hört sich ja schonmal nett an, mal sehen was dabei rum kommt.
Kann ja verstehen, dass der neue Kollege vielleicht noch nicht 100%ig eingearbeitet war und es ihm in der Situation auch unangenehm war. Aber das ist ja auch nicht mein Problem. Dann soll er die Gutscheine halt gar nicht erst annehmen (versuchen) oder darf halt noch nicht alleine arbeiten gelassen werden. Und wie gesagt, es scheint vor allem kein Einzelfall zu sein. Und dass alle Kassierer in allen Tankstellen in den letzten Wochenganz neu und unwissend waren, kann ich mir auch nicht vorstellen.

Eigentlich wollte ich auch noch einen netten Beschwerde-Brief direkt an Shell schreiben. Mal sehen, ob ich dazu nun noch Lust habe.

Gerade aufgrund der Tatsache, dass es offenbar kein Einzellfall war, müsste das eigentlich sein.

Früher hatte man nen Zettel mit Wert und Firmenstempel und konnte das als Gutschein einlösen. Heute muss alles hipp, digital und auf kleinen Magnetkarten gespeichert sein. Blöd nur, wenn es nicht funktioniert...
Tags fr diesen Artikel: , , , , ,

Diebstahlschutz

Ist mir gestern so aufgefallen...

Dass man keine Handy's, Geldbörsen, Navi's etc. sichtbar im Auto liegen lässt, ist ja klar. Man möchte ja keine Langfinger dazu animieren, mal eben die Scheibe einzuschlagen und rein zu greifen.

Aber darf ich mitlerweile eigentlich auch meine Tankquittung nicht mehr sichtbar auf dem Beifahrersitz liegen lassen? Darauf steht ja, wieviel Liter man getankt hat und sogar der monetäre Gegenwert. Dazu das Datum, Uhrzeit und Adresse der Tankstelle. Man kann sich also sehr leicht zusammen reimen, wie voll der Tank noch ist...

Nicht, dass irgendwann mein Tankdeckel aufgebrochen oder die Scheibe eingeschlagen ist, nur um den Tankdeckel zu entriegeln.

Ich glaub ich werd die Quittung lieber nicht mehr offen liegen lassen.
Tags fr diesen Artikel: , ,

Pokern

Ja, die Spritpreise werden immer schlimmer...

Letztens nochmal wieder meine Parkscheibe angeschaut. Da ist auf der Rückseite ein Verbrauchsrechner drauf. Man kann die gefahrenen Kilometer und den nachgetankten Kraftstoff an der Scheibe einstellen und dann den Verbrauch und die Kosten ablesen. Das blöde nur: die Skala mit dem Literpreis geht nur bis 2,10. Deutsche Mark! Nicht Euro... aber ok, da brauch ich dann ja nur die Skala neu beschriften, DM durchstreichen, EUR hinschreiben. Das reicht dann erstmal wieder... erstmal!

Schon heftig... ich kann allerdings auch nicht sagen, wie alt die Scheibe schon ist.

Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit jedenfalls an der Tankstelle auf der Gegenfahrbahn den Preis von 1,50 Euro gesehen... und überlegt, bzw. gepokert... wird der Preis heute nachmittag auf dem Rückweg (da liegt die Tankstelle dann auf dem Weg) noch genauso sein? Vielleicht sogar niedriger? Oder hätte ich heute morgen einen kurzen Umweg und Zeitverlust in Kauf nehmen und tanken sollen?

Ich hatte keine Lust auf große Umwege und Tüdelei (straßenbaubedingt kann man da nicht einfach drehen) und werde somit heute nachmittag sehen, ob ich gut oder schlecht gepokert habe.
Tags fr diesen Artikel: , , , , ,

140 PS

... sind ja sooo schön. Ok, mehr geht immer, aber bei mir halt derzeit nicht und so ist das schon ganz nett und reicht auch (man muss sich ja auch noch steigern können).

Tut jedenfalls ganz gut, mal ein wenig in den Sitz gedrückt zu werden und sich austoben zu können.

Und fast noch besser dabei: je schneller ich fahre, desto lauter wird die Musik! Automatisch!

Ich muss nur dringend dran denken, meine Onkelz CD wieder ins Auto zu legen. Aber ein wenig Techno hats dann auch getan. Hauptsache Randale.

Nicht, dass ich jetzt ein Raser oder aggressiver Vollidiot wäre... aber helfen tut es manchmal...
Tags fr diesen Artikel: , , ,

Regen

Tja, Ferienbeginn und es regnet wie blöd...

Mir eigentlich ziemlich latte, ich muss eh noch arbeiten und die ganzen Kellerkinder Schüler hängen doch eh den ganzen Tag vor der Glotze / Konsole / PC. ;-)

Bis zu meinem Urlaub ist es noch ne Weile hin und bis dahin gibt es sicher wieder brauchbares Wetter. :-)

Was aber bei dem Wetter sehr geil ist: der Regensensor in meinem Auto! Man kann sich ja über die Sinnhaftigkeit des einen oder anderen Gimmicks sicher streiten. Aber so ein Regensensor leistet echt gute Arbeit. Zumindest meiner, weiß ja nicht wie gut die in anderen Autos funktionieren. Regelt das Intervall und auch die Wischgeschwindigkeit entsprechend des Regens und der Fahrgeschwindigkeit. Funktioniert sehr geil.

Also neben dem Tempomat wieder ein Teil mehr, auf das ich in zukünftigen Autos nicht mehr verzichten möchte.
Tags fr diesen Artikel: , , , ,

Hatta, hatta... oder: The Power of Dreams

Frei nach Hans Werner Olm:

Jo dat isser, dat isser nu also... der neue... dat is also der neue Civic, ne... der Auto hier...

Schöner Wagen, Du, guck ma hier...

Ey hörma... was hat der? Was hat der Auto?

Kliiima... hat der Kliiiiiiiima? Hatta ne? Hatta... hatta...

Guck ma, mit Leeeeder, Du... Leeeeeeeder. Mit Froschmuschileder!

Und wat is e... PS? Hat er auch? Hat er auch! Hat er!

Leck mich fett...

Und das mit Wunschkennzeichen. Ich glaub den Wagen muss ich jetzt fahren, bis ich alt und grau bin oder aus Bremen-Nord weg ziehe... :-)



Abends mal kurz mit meiner Freundin anstoßen, musste natürlich auch sein. Ausgiebig getestet hab ich ihn auch gleich, weil ich den Wagen nämlich aus Bocholt abgeholt habe. Für den Preisunterschied, den es dort beim Autohaus Evers im Vergleich zum örtlichen Händler gab, nimmt man die ca. 300 km gerne in Kauf. Auch ansonsten war ich mit der Beratung, dem Service und der Betreuung dort sehr zufrieden.

Vielen Dank natürlich auch an meine Freundin, die mit mir dort hin gefahren ist (und ggf. meine "Aufregung" ertragen hat :-)).

Nur mal so was Interessantes nebenbei und meine Rechtfertigung für die Klimaanlage: ;-)
Spritspar-Tipps für die Tonne

Und hier sind nochmal alle Spar-Tipps für die Tonne.
Tags fr diesen Artikel: , , , ,

Warten...

*hmpf* *grml* Leider wird es an diesem Wochenende nichts mehr... :-(

Mal schauen, ob ich es mit meiner Freundin irgendwann unter der Woche schaffe, mir anderswo Hilfe hole oder doch geduldig auf den nächsten Samstag warte...

Bisher lässt es mich eigentlich noch vergleichsweise kalt... aber mein altes Auto ist verkauft und ohne Auto ist auch irgendwie doof. Außerdem bin ich so langsam natürlich schon heiß drauf!

Also mal schauen, was sich da machen lässt.

Warten ist ein Arschloch.
Tags fr diesen Artikel: , ,

Traumerfüllung?

Derzeit stehe ich grad "in Verhandlungen"...

Möglicherweise erfüllt sich bald doch noch ein Traum, den ich zwischendurch schon wieder abgehakt hatte. Da ich hier ja schon Andeutungen in die Richtung gemacht habe, kann man sich vielleicht denken, dass es um ein Auto geht.

Derzeit ist auch mein Wunschkennzeichen frei, was vor ner ganzen Weile noch in einer Nebenstraße bei meinen Eltern stand. Scheinbar ist es frei geworden und die Sperrzeit abgelaufen. Jedenfalls habe ich es mir erstmal reserviert. Muss die Reservierung aber vermutlich noch verlängern, was gar nicht so einfach ist... auf der Webseite steht, dass man dies telefonisch machen kann...

Wenn denn im Straßenverkehrsamt mal jemand ans Telefon gehen würde. Wer die Verhältnisse in der Zulassungsstelle Bremen-Nord kennt, weiß dass das schwierig werden dürfte. Öffnungszeiten von 7.30-12.00 Uhr. Natürlich wird auch behördenüblich um Punkt 12 Uhr der Stift fallen gelassen, auch wenn man die Wartenummer 4711 gezogen hat und auf dem Display schon 4710 steht...

Von daher werd ich mal weiter versuchen durch zu kommen und es ansonsten per Fax und/oder eMail probieren.

Naja, drückt mir die Daumen, dass alles so klappt, wie ich mir das vorstelle...
Tags fr diesen Artikel: , ,