Skip to content

Rauch

Gestern abend gabs auf Pro7 ja den Film "Flight Plan" präsentiert in Dolby Digital :-).

Um das Heim-Kino-Erlebnis noch zu verbessern, habe ich mal wieder eine Portion Popcorn gemacht. Ich besitze so ein Popcorn-Ufo, wo man auch gezuckertes / karamellisiertes Popcorn mit herstellen kann. Schmeckt zwar leider noch immer noch wie aus einer "richtigen" Popcorn-Maschine, aber es ist schon recht lecker. Und vor allem zig mal besser als das trockene Popcorn aus diesen Heißluftgeräten, wo dann kein Zucker drauf ist.

Das Problem an dem Ufo ist halt nur, dass es hinterher doch ne gehörige Portion Schweinkram ist, das Ding wieder sauber zu machen und vom backigen, angebrannten Zucker zu befreien.

Außerdem muss man recht genau den Zeitpunkt abpassen, wo das meiste Corn gepoppt ist, der Rest bzw. vor allem der Zucker aber noch nicht anfängt anzubrennen...

Das ist mir gestern aber eigentlich recht gut gelungen, zumindest das Popcorn ist nicht wirklich angebrannt, weil ich es rechtzeitig umgeschüttet habe. Allerdings wird das Teil ja nicht sofort kalt, wenn man den Stecker zieht und somit ist ein wenig Zucker an der Heizschale angebrannt. Dass es bei der Herstellung generell etwas dampft, ist ja auch ganz normal. Ich hab das auch nicht gar nicht als so schlimm wahr genommen. Erst als meine Freundin aus dem Badezimmer auf einmal meinte "bei Dir in der Küche ist Smog", ist es mir auch aufgefallen...

Das wiederum hat mir dann auch unser Rauchmelder im Flur bestätigt, der plötzlich laut piepend Alarm schlug. Und dass bei ein wenig Dampf / Rauch, den ich selbst in der Küche gar nicht so bemerkt habe und der nur durch die offene Küchentür in den Flur gelangt ist.

Also ein sehr schöner Beweis, dass die Dinger funktionieren und ihren Dienst tun. Vor allem hat das auch wieder gezeigt, wie früh die wirklich auslösen und somit noch Chance und Zeit zum Handeln lassen.
Ich hatte da ja früher schonmal drüber berichtet und auch den Link zum RTL-Kinderzimmer-Brandtest (auch dort hat der Rauchmelder ausgelöst, wo mit dem Auge noch gar kein Rauch erkennbar war) eingebaut, obwohl das Video offenbar leider nicht mehr abspielbar ist.
Auch René hatte vor kurzem etwas ausführlicher über Rauchmelder berichtet.

Ich kann es also echt nur wieder empfehlen! Kosten 4-5 Euro im Supermarkt an der Kasse (oder etwas mehr im Baumarkt) und können so einfach Leben retten!

Aber: wie "entschärft" man die Dinger eigentlich am besten, wenn es ein "falscher Alarm" war? Erstmal muss man ja auf die Schnelle ein passendes armverlängerndes Utensil (z.B. einen Stuhl, ich komme nämlich nicht ohne Hilfe an die Decke) finden und zum anderen, wie bekommt man sie dann wieder still? Test-Knopf drücken half scheinbar nicht. Und mit dem Rauchmelder aus der Gefahrenzone zu gehen brachte auch nicht (schnell genug) Ruhe. Somit hab ich einfach kurz die Batterie raus genommen.
Tags fr diesen Artikel: , , ,